Ihr Warenkorb
keine Produkte

Herzlich Willkommen bei Jubavis ®
 

Strahlen - Schutz und Stabilität

Wasser

Vitalität




 
Stabilität bei technischer und natürlicher Strahlung

Strahlung umgibt uns überall. Sie gehört in vielen verschiedenen Frequenzen
zur Erde, der Atmosphäre und damit zu unserem Alltag dazu.
Strahlung an sich ist weder gut noch schlecht. Jede Strahlung hat ihre Aufgabe.
Es kommt für uns darauf an, wie wir mit ihr umgehen sowie welche und wieviel
Strahlung uns umgibt.
An einen großen Teil der natürlichen Strahlung in unserer Umgebung sind wir
gewöhnt und unser Körper kann gut damit umgehen.
Probleme haben wir mit ungewohnter Strahlung – das betrifft technische Strahlung
ebenso wie einen Teil der natürlichen Strahlung der Erde und Atmosphäre.
Weil wir daran nicht gewöhnt sind, ist sie für uns anstrengend.
Natürliche aber für uns ungewohnte Strahlung, die von der Erde ausgeht,
kann in bestimmten zeitlichen Rhythmen oder in bestimmten Linienverläufen auftreten.
Liegt z.B. unser Schlafplatz auf solch einer Linie, kann der Schlaf
entsprechend unruhig und wenig erholsam sein.

Die technische, vom Menschen erzeugte Strahlung ist zunächst immer neu und
damit für uns ungewohnt.
Wir können einen Teil davon tolerieren, wie z.B. Radiowellen.
Mit der weiteren Entwicklung der Technik entwickelt sich jedoch auch die
Intensität ihrer Strahlung, welche wir noch nicht gewöhnt sind.
Im Beruf sowie zu Hause durch eigene Geräte, aber auch durch Nachbarn und die
Umgebung wird technische Strahlung immer häufiger und intensiver.

Es geht nicht darum, Technik abzulehnen, sondern sie zu verwenden
und dabei die möglichen unangenehmen Folgen der für uns ungewohnten
Strahlung zu reduzieren.

 


Bewusster Umgang mit Strahlung

Wenn wir gesund sind und uns ausgeglichen fühlen, haben unsere Körperzellen,
Gefühle und Gedanken eine bestimmte harmonische Ordnung und Struktur
mit dazu gehörigem natürlichen Rhythmus und Austausch der Zellen untereinander
.
Wir fühlen uns dadurch wohl. Unser Körper strebt diese gesunde Struktur von
sich aus immer an. Deshalb heilen z.B. Wunden in einem ansonsten intakten Körper von alleine.
Wird diese Ordnung und der Rhythmus sowie das Fließende,
die Kommunikation der Zellen zu sehr gestört
, kann der Körper die
Disharmonie nicht mehr gut ausgleichen und kann geschwächt werden.
Auch unsere Gedanken und Gefühle können von der Disharmonie betroffen sein.
Die ursprüngliche harmonische Ordnung  kann durch verschiedene Einflüsse
verändert werden. Dazu gehören z.B. zu wenig Schlaf, Stress bei der
Arbeit oder auch für uns ungewohnte Strahlung.
Eine begrenzte Menge kann gut toleriert werden. Wird die Strahlung mehr,
versucht unser System die Störung auszugleichen und die gewohnte Ordnung
wieder herzustellen. Dies kann für unseren Körper anstrengend sein, wir können
beispielsweise schneller ermüden.

Die technische Strahlung mit ihrer für uns meist ungewohnten Schwingungsfrequenz
kann die natürliche Ordnung in uns verändern. Dies kann zu einer Destabilisierung
unseres Körpers führen. Er versucht nun ständig, seine gewohnte Ordnung wieder
herzustellen. Dies braucht Kraft, was z.B. ermüden kann. Ist die Strahlung
zu intensiv ist, gelingt es unserem Körper möglicherweise auch nicht mehr, sich zu
stabilisieren.

Je nachdem, wie stark die Strahlung ist (Intensität und Gesamtmenge der Anzahl
der Geräte, welche Strahlung aussenden), kann eine unterschiedlich große
Destabilisierung unseres Körpers entstehen.
In der Folge können auch unsere Gedanken sowie unsere Gefühle unter der
Destabilisierung durch Strahlung in Mitleidenschaft gezogen werden.
Mangelnde Konzentrationsfähigkeit sowie emotionale Unausgeglichenheit können
beispielsweise entstehen.
Man fühlt sich unwohl oder unausgeglichen, ohne genau sagen
zu können warum.

Das ist das Schwierige bei Strahlung. Für die physischen Augen nicht sichtbar,
kann sie dennoch auf uns wirken und es ist schwierig, dies dann genau zu benennen.
Wir haben hier die Aufgabe, selbst zu entscheiden und eine für jeden
stimmige Art und Weise zu finden, wie wir mit ihr umgehen.


Die Auswirkung von Strahlung auf uns hängt wiederum von der Art und Intensität
der Strahlung selbst sowie von unserem grundlegenden Wohlbefinden und den
aktuellen Belastungen ab. Je stabiler man insgesamt ist, umso weniger
wirkt Strahlung destabilisierend auf unser System.
In jedem Fall ist ungewohnte Strahlung ein zusätzlich belastender Faktor,
der berücksichtigt werden sollte.

Ziel ist es, unseren Körper und unser gesamtes System mit Gedanken und Gefühlen
stabil in der Struktur und ausgeglichen in den rhythmisch fließenden Prozessen zu halten.

Dabei sind für uns stärkere Einflüsse aus der Umwelt nicht einfach Störfaktoren.
Zunächst als störend erscheinende Einflüsse können hilfreich sein, um die eigene
Kraft zu stärken, die harmonische Ordnung in uns aufrecht zu erhalten.

Ähnlich ist es mit Bewegung: zu viel Bewegung oder Sport überfordern uns und
schaden dadurch dem Körper, zu wenig Bewegung schadet, da der Körper zu wenig
gefordert wird. Genauso ist es mit Umwelteinflüssen und Strahlung:
keine Umwelteinflüsse lassen uns erschlaffen, zu viele stressen.

Es geht um ein Gleichgewicht, sodass unsere Kraft gefordert wird, mit den
Einflüssen zurecht zu kommen und wir dadurch gestärkt werden.
Gleichzeitig darf es keine Überforderung geben.
Dieses Gleichgewicht ist für jeden individuell verschieden,
die persönliche Gesamtsituation und innere Einstellung können es beeinflussen.

Strahlung, natürlich vorkommende sowie technische, gehört zu diesen äußeren
Einflüssen und fordert uns auf, damit umzugehen.
Bei Strahlung kann ein Gewöhnungseffekt eintreten. Dieser braucht Zeit und Kraft.
Trifft  zu viel dieser Strahlung auf einmal auf uns, können wir uns nicht so schnell
daran gewöhnen, wie unser System davon destabilisiert wird.
Radiowellen können wir z.B. gut tolerieren. Bei anderen
technischer Geräten in unserer Umgebung kann unser Körper schnell überfordert
und damit destabilisiert werden.
Während der Zeit der Gewöhnung können die Jubavis-Kristalle uns unterstützen,
stabil zu bleiben und uns schneller an die Strahlung zu gewöhnen.



Die Methode

Die von  Jubavis ®  entwickelte Methode unterstützt unser System, bei äußeren
Einflüssen einerseits stabil in Struktur und Prozessen zu bleiben
und andererseits zu lernen, diese Stabilität auch von sich aus zu halten.

Dieser innere Lernprozess verläuft bei jedem individuell schnell und intensiv ab.
Die Methode unterstützt die Stabilität unseres Systems (Körper, Gefühle und Gedanken)
sowohl bei technischer Strahlung als auch bei Erdstrahlung und kosmischer Strahlung.

Ausgenommen davon sind starke Strahlungen wie beispielsweise Röntgenstrahlung
oder radioaktive Strahlung, also Strahlung, bei der die schädigende Wirkung so
stark ist, dass im Umgang damit Schutzmaßnahmen eingehalten werden sollten.
Die Wirkung dieser sehr starken Strahlung kann aber auch verringert werden.
Wenn man z.B. im Krankenhaus gewissen Strahlungen durch entsprechende
medizinische Geräte ausgesetzt ist, hilft die Methode, dass unser System trotz
eventuell vorhandener Reststrahlung, die die Umgebung erreicht, stabil bleibt.
 
Schutz vor Destabilisierung und Aktivierung der eigenen Fähigkeit, stabil zu bleiben

Bei der Methode von 
Jubavis ®  werden Glaskristalle so informiert,
dass unser System bei Strahlung stabil bleibt. Sie können uns also vor
der Destabilisierung durch ungewohnte Strahlung schützen
.
Dabei ist es gleich, wie viele technische Geräte sich im Raum
oder der Umgebung befinden (ausgenommen Geräte, bei denen es besonderer
Schutzmaßnahmen bedarf, s.o.).
Zusätzlich zur Stabilisierung regen die Glaskristalle unser System an, auch ohne
diese Kristalle, also aus eigener Kraft der Strahlung gegenüber stabil zu bleiben.

Dieser innere Lernprozess ist grundlegend bei Jedem möglich und verläuft bei
Jedem individuell. Die Glaskristalle können in jedem die
innere Strahlungsstabilität anregen.
 
 

Vitalisierung

Die Vitalisierungs-Glaskristalle unterstützen die Regeneration bei Ermüdung und
den Erhalt vorhandener Kraft.
Sie fördern damit auch die innere Entwicklung, da diese Kraft braucht.
Zusätzlich können wir besser entspannen, da das natürliche energetische Fließen
in den Zellen sowie von Gedanken und Gefühlen angeregt werden kann.
Dadurch kann ein erholsamerer Schlaf angeregt werden.

Sie ersetzen natürlich keine achtsame Lebensweise wie ausreichend Schlaf,
gute Ernährung oder genügend Entspannung.
Sie unterstützen uns aber in unserem Alltag und regen die schnellere Regeneration
bei Ermüdung an. Sie unterstützen außerdem unsere eigenen inneren Kräfte
für einen stabilen und widerstandsfähigen Körper.
 


Wasser

Die Glaskristalle für Wasser können uns zu guter Vitalität verhelfen.
Sie können unseren Körper auch dazu anregen, mit eventuell im Wasser vorhandenen
zusätzlichen Stoffen besser umgehen zu können.
Bei Schadstoffen wie  z.B. Hormonen oder anderen Zusatzstoffen im Wasser
unterstützt der Wasserkristall, dass diese Stoffe unseren Körper wieder
verlassen, ohne ihm geschadet zu haben. Sie können eine unerwünschte
Beeinflussung unseres Körpers neutralisieren.

 
 

 

 
 
Urheberrechtshinweis
Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind
urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt bei
Jubavis ®. 
Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. die Inhalte unerlaubt auf die eigene Homepage kopiert),
macht sich gem.
§ 106 ff Urhebergesetz strafbar.
Er wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten. Kopien von Inhalten
können im Internet ohne großen Aufwand verfolgt werden.

16.03.2017

 

Webshop by Gambio.de © 2016